In wichtigen Momenten für Sie da:
Unsere Hämophilie Notfallnummer – Sie erreichen uns 24 Stunden am Tag.

  0800 516 95 71

Für eine bestmögliche Versorgung von Hämophilie-Patienten – jederzeit und überall

Bei einer Hämophilie, im Volksmund als „Bluterkrankheit“ bezeichnet, liegt eine erblich bedingte Störung der Blutgerinnung vor. Dadurch verschließen Wunden sich langsamer, äußere wie innere Blutungen verlaufen stärker und länger. Der Sammelbegriff Hämophilie umfasst verschiedene Formen der Gerinnungsstörungen, die jeweils ein sehr komplexes Krankheitsmanagement erfordern.

Starker Partner für die Hämophilie-Apotheke

Die bei Hämophilie erforderliche kontinuierliche Therapie setzt bei allen Beteiligten ein Maximum an Fachwissen, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Engagement voraus. Seit kurzem liegt die Verantwortung für die umfangreiche Versorgung der Patienten bei den behandelnden Ärzten und Apotheken gemeinsam. Faktorpräparate sowie das Zubehör für die selbstständige Verabreichung werden jetzt nicht mehr über Behandlungszentren, sondern über die Apotheke bezogen.

Als Arzneimittelversorger für Specialty Pharma wollen wir dazu beitragen, dass für jeden Patienten ein sicherer und selbstbestimmter Alltag mit der Krankheit möglich ist. Dafür bieten wir Hämophilie-Apotheken deutschlandweit die zuverlässige Belieferung mit allen am Markt erhältlichen Hämophilie-Präparaten. Von der persönlichen Beratung bei Abrechnungsfragen über Schulungen bis hin zu bundesweiten Notfall-Depots unterstützen wir Hämophilie- und Krankenhausapotheken mit einem breiten Leistungsspektrum.

Über unsere Hotline stehen unsere Experten an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für Notfälle zur Verfügung. Mit unserer validierten Logistik können wir jederzeit in ganz Deutschland dringend benötigte Präparate schnell und sicher bereitstellen. Um die Versorgung von Hämophilie-Patienten stetig zu optimieren, setzen wir auf eine enge Zusammenarbeit und den intensiven fachlichen Austausch mit allen Partnern.

Antibiotika

Autoimmunologie

Hämophilie

Neurologie

Onkologie

Opthalmologie

Parenterale Ernährung